Vliese 2018

Die Vliese der Schur 2018 sind alle verkauft. Die Bilder sind wieder online- damit ihr einen Eindruck von der Vielfalt bekommen könnt! Wo vorhanden, habe ich ein Bild der Spenderin/ des Spenders an erste Stelle gesetzt- die ein oder andere fragt nach, wie das Schaf aussieht, das sie verarbeitet! mit klick aufs Bild gibt es wieder eine Diaschau mit den Vliesen- kleiner Vorgeschmack für die Schur 2019!

Fortsetzung folgt!

die Schur für 2019 wächst! nach der Schur, die höchstwahrscheinlich im Mai stattfindet, wird es wieder einen ab Hof Verkauf der Vliese geben, und anschließend werden die Vliese hier vorgestellt.

Die Vliese sind sortiert- Bauch und Powolle fehlen, Nacken und Rücken je nachdem wieviel Einstreu drin ist (war).
die mit "viel Einstreu" markierten Vliese sollten gewaschen und professionell kardiert werden. Dann ....

mehr lesen?: hier klicken



unsere Schafe - und ihre Wolle


  • Adelheid: hat ihr Vlies dieses Jahr in den großen Sack getan: für neues graues / graublaues Garn!
    ein ziemlich vorwitziges Schaf, das jede Lücke im Zaun findet und eine echte Marke!

  • Agathe: grau-blau,

  • Anemone:
    graublau
    Anemone ist eines unserer Rentnerschafe, sie muss nicht mehr lammen und hat deswegen auch mehr Energie für tolle Wolle.

  • Brunhilde:
    grau-blau

  • Fülwalda: hat ihr Vlies dieses Jahr in den großen Sack getan: für neues graues / graublaues Garn!
    eigentlich sollte sie ja Külwalda heißen. Genau, nach der Kröte von Catweazle. Aber dann wäre sie die einzige im Jahrgang gewesen, deren Name nicht den gleichen Anfangsbuchstaben wie die Mutter gehabt hätte....

  • Fritzi:
    graublau
    eine prima Wolle, graublau, mittlere länge. Fritzi ist auch so eine unauffällige, zuverlässige Mutter. Zieht ohne Schnickschnack ihre Lämmer groß. Ein Schaf, das keine Arbeit macht.

  • Götz: Zuchtbock
    graublau
    ein ganz netter
    die Götz Wolle habe ich behalten, die soll verwebt werden....

  • Halifax:
    blaugrau
    mit Aalstrich

  • Hanuta:
    blau
    mit hellem Überhaar,

  • Hedwig:
    blaugrau

  • Helene:
    blaugrau
    habe ich fermentiert, gewaschen und kardieren lassen. Eine tolle Wolle, inzwischen auch verkauft.

  • Hugo: Zuchtbock
    blaugrau,
    Ich habe sie auch dieses Jahr selber behalten, fermentiert und gewachen. BÖcke liefern eine ziemlich große Menge gleichbleibender Qualität, das ist für große Projekte gut geeignet. Hugo hat relativ grobe Wolle, aber für mein Projekt Sofadecke ist er super geeignet. Zuletzt wurde er noch einmal knallheiß mit Orangenöl und Seife gewaschen, noch heiß wieder ausgeschüttet, so dass das Fett sich nicht wieder festsetzenkonnte. Seitdem riecht man den Bock nicht mehr!

  • Igitte: heißt so nach der netten Spinne Igitte aus dem Kinderbuchklassiker: "Ätze das Tintenmonster" -sie ist beste Freundin und Ratgeberin für Ätze, eine rundum sympatische Spinne.... und ein freundliches Schaf!

  • Ludmilla:
    graublau, Ludmilla wurde von Cara Colita verarbeitet, die ausführlich in ihrem Blog darüber berichtet hat- sehr lesenswert!

    cara2408.blogspot.com

  • Rabiata:
    blau


  • Thies: Bock
    blaugrau, braune Spitzen
    locker, etwas Heu, viel Lanolin. Thies hat keine Mähne und die Wolle ist nicht besonders derb.

Jährlingsvliese


Halbschuren die Schafe/ Böcke sind jetzt ein gutes Jahr alt, wurden als Lamm mit ca 7 Monaten bereits einmal geschoren. Die Wolle ist nur das halbe Jahr gewachsen, deswegen Halbschur! Auch von der Menge weniger: ein junges, kleineres Tier und nur ein halbes Jar aufwuchs. Aber: Die Wolle ist sauber, locker, lässt sich aus der Flocke spinnen (außer Hägar, Stanislaw zum Teil) und weich!

  • Antonia: Halbschur
    blaugrau,
    sehr locker, ein zusammenrollen ist nicht möglich, sauber, kann aus der Flocke gesponnen werden

  • Florida: Halbschur
    blaugrau
    sehr locker, schöner Krimp, bräunlicher als auf dem Foto- suaber, kann aus der Flocke gesponnen werden

  • Hägar: Halbschur,Jungbock
    gleichmäßig schwarz-blaue Wolle,
    viel Haaranteil, Spitzen verklebt, vermutlich interessante Wolle, muss aber gewaschen (und kardiert?) werden ein spannendes Projekt!

  • Odessa: Halbschur
    grau, mit braunen Spitzen
    schöne Wolle, sauber, locker, kann aus der Flocke versponnen werden