1. Stammbockschau / Grüne Woche 2016

die Siegerböcke

Erstmalig fand im Rahmen der "Internationalen Grünen Woche" in Berlin, eine Stammbockschau statt.
Das Pommersche Landschaf war mit 21 Böcken von 9 Züchtern vertreten.
Hier sind die beiden Siegerböcke der Rauhwolligen Pommerschen Landschafe zu sehen:
Links der Sieger aus der Fraktion der älteren Jahrgänge: Hugo NW-TH-60951 aus der Linie 7 von der Züchtergemeinschaft Thoms/Richterich aus Ennigerloh. Der Züchter des Bockes ist Karl-Peter Turck aus Hückeswagen.
Rechts das jüngere Pendant dazu, sprich, der Sieger der jüngeren Böcke: MV-GW-53724 aus der Linie 6. Dieser Bock ist in Besitz von Hartmut Glamann aus Waren/Müritz, der ihn auch selber gezüchtet hat.

warten

Der erste Tag war mit viel Wartezeit verbunden, aber man will ja auch seinen Einsatz nicht verpassen....
Die beiden dunklen Böcke rechts im Bild, sind die von uns vorgestellten Gesellen.

Schmidt und Glamann+Böcke

Die Wartezeit wurde auch zum Gedankenaustausch genutzt.
Hier der versierte Pommernzüchter rechts Manfred Schmidt aus Putbus/Rügen im Gespräch mit Frau Glamann aus Waren/Müritz mit ihren Böcken.
Der hier zu sehende Glamann-Bock aus der Linie 5, hat mir persönlich besser gefallen, als der spätere Siegerbock aus der Glamann-Zucht, aber die Geschmäcker sind halt verschieden...
Der Schmidt-Bock aus der Linie 4 wurde dann trotz seines Übergewichtes mit 88.5 kg, Sieger in seiner Gruppe.

Hardy + Bock

Dem Züchter Hardy Marienfeld aus Schleswig-Holstein war es in diesem Jahr nicht möglich, mit eigenen Tieren zur Grünen Woche zu kommen.
Er liess es sich aber nicht nehmen, zumindest als Zuschauer dem Geschehen beizuwohnen, und auch den ein oder anderen Züchter zu unterstützen.
Hier hält er einen Linie 7 Bock von Anke Mückenheim vom "Skudden-und Pommernverband", welcher von Joachim Westphal im Mönchgut auf der Insel Rügen gezüchtet wurde.

E.Mückenheim + Bock

Fotoshooting in der Stallgasse:
Wenn man sie schon mal alle beisammen hat, die creme de la creme der Pommernböcke, dann sollte man dies auch ausnutzen....
Unser neues IGRPL-Mitglied Peter Richterich hat sich mit seiner Kamera mächtig ins Zeug gelegt, und die gelungenen Ergebnisse auch allen anderen Züchern zukommen lassen - herzlichen Dank!
Hier ist Elisabeth Mückenheim, die engagierte Jung-Züchterin, mit einem der 5 Mückenheim -Böcke zu sehen.

Jung-Böcke

Hier zeigt Gunda Jung mit ihrer Tochter, die imposanten Ergebnisse ihrer Zucht:
Zwei Halbrüder aus der Linie 7, die beide den gleichen Vater haben.
Wobei man sagen muss, dass der vordere aus ihrer privaten Herde stammt, und der andere aus der Milgeta Agrar GmbH, wo Gunda als Schäfermeisterin die Zuchtentscheidungen trifft.
Bei beiden Böcken fällt die enorme Wolllänge, gepaart mit imenser Kraft, auf.

Störtebeker Söhne

Noch ein Halb-Bruder-Paar im Vergleich:
2 Söhne des Linie 1 Bockes MV-JW-66822 (bei uns Störtebeker genannt):
Vorne Leuchtfeuer von der Züchtergemeinschaft Thoms/Richterich, der aus der Zucht von Familie Westphal in Großzicker/Rügen stammt.
Dahinter versucht Ralf Bendig aus Niedersachsen, seinen Bock Gustav NS-HR-02168 (offiziell heisst er Gildo) zu bändigen. Dieser Bock entstammt unserer Zucht.

Kasimir

Unser Bock Kasimir MV-GW-53725 aus der Linie 5
Diesen Bock aus der Zucht von Hartmut Glamann konnte ich im September auf Rügen ersteigern.
Seiner blauen Wolle fehlt es zwar etwas an Kraft, dafür hat sie aber hinsichtlich des Längenwachstumes, einiges zu bieten!
Dass dieser relativ leichte, und knapp mittelrahmige Bock in dieser stark besetzten 5-er Gruppe auf dem 3. Platz landete, werte ich als Erfolg.

Hugo

Unser Bock Hugo NS-HR-07345, aus der Linie 4, im Seitenprofil
Er musste sich in der gleichen starken Gruppe behaupten, wie unser Bock Kasimir.
Wie er dabei platziert wurde, ist mir gerade entfallen....

Havemeier

Es gibt auch noch andere schöne Schafrassen !!!
Das überaus nette Ehepaar Havemeier aus Lage im Lippischen Bergland, züchtet seit vielen Jahren erfolgreich Moorschnucken (auch als weiße hornlose Heidschnucke bekannt)
Mit diesem überaus sehenswerten Exemplar, landeten sie auf dem ersten Platz!
Züchterin ist hier allerdings, unsere Freundin Petra Kanning aus Bückeburg, Gratulation an alle 3 !

Gruppe mit Gunda

Hier sieht man eine Gruppe Pommernböcke nach der Rangierung
Im Vordergrund, und somit auf Platz 1, der schöne Linie 7 Bock Björn von der Milgeta Agrar GmbH, vorgestellt von der Züchterin Gunda Jung

unsere Gruppe

Hier also die Pommernbock-Gruppe, in der sich unsere Böcke der Konkurenz stellen mussten.
Links, und somit auf Platz 1 , MV-GW-53724, der spätere Sieger der jungen Böcke aus der Glamann Herde.
Auf Platz 2, der Linie 7 Bock Hanfried, aus der Zucht von Gunda Jung.
Platz 3, wie bereits erwähnt, unser Bock Kasimir
Ralf Bendig landete mit seinem Gustav auf Platz 4,
wer mitgedacht hat, wird schlußfolgern, auf welchem Platz unser Bock Hugo landete...
Ich muss allerdings auch zugeben, dass ein Tier, welches auf solch einer Veranstaltung vorgeführt wird, ein disziplinierteres Verhalten zeigen sollte, als es im Besonderen unser Hugo an den Tag legte, das hat die Platzierung sicherlich nicht positiv beeinflusst.
Ich hatte im Vorfeld nicht die Zeit, oder habe sie mir nicht genommen, mit den Burschen das "am Strick gehen" zu üben.
Ich denke schon über den Einsatz von Baldrian nach.

noch mal die Sieger

Hier noch einmal die beiden Siegerböcke.
Grundsätzlich sind beide Böcke, hervorragende Vertreter der Rasse Rauhwolliges Pommersches Landschaf.
Ich finde es allerdings unglücklich, dass mit dem Bock Hugo NW-TH-60951, der mit 89,5 kg schwerste, und dabei auch großrahmigste Vertreter der Rasse, auf Platz 1 landete.
Aber das Thema ist ja altbekannt, und der Besitzer selber, weiss das Ganze auch ins richtige Verhältnis zu setzen.
Ich gratuliere jedenfalls beiden Züchtern für ihre tollen Böcke!!